MMH - Meistermassivhaus Kunz - Ihr Spezialist für schlüsselfertiges Bauen!

Home  I  Referenzen  I  Aktionshaus  I  Häuser  I  Leistungen  I  Kontakt  I  Impressum  I  Datenschutz

Bauleistungsbeschreibung

Anlage zum Verbraucherbauvertrag / Stand 2021

01. Vorbemerkung

Alle Leistungen werden nach den anerkannten Regeln der Technik durchgeführt. Vorgaben für diese Bauleistungsbeschreibung werden auf Grundlage der gültigen rechtlichen Regelung für den baulichen Wärmeschutz, der Planung und Statik ausgeführt. Dazu gehören auch DIN-Normen und behördliche Bestimmungen.

02. Baugrundstück

Das Baufeld muss frei bebaubar sein. Vor Baubeginn muss der AG dem AN das gültige Bodengutachten und von einen staatlich , anerkannten Vermessungsbüro die Einmessung der Eckpunkte des zukünftigen Gebäudes vorlegen können (Absteckriss). Der notwendige Baustrom und das Bauwasser müssen vor Baubeginn zur Verfügung stehen. Der AG gewährleistet eine uneingeschränkte und befestigte Zufahrt für Baufahrzeuge von einem zulässigen Gesamtgewicht bis 40 t. Das Abstellen von Baumaterialien und Baumaschinen auf dem Baufeld , muss während der Bauzeit gewährleistet sein.

03. Erdarbeiten

Vorgaben für den benötigten Tiefbau werden dem aktuellen Bodengutachten entnommen und auf Anfrage und Angebot unseres Unternehmens auf Wunsch ausgeführt.

04. Bodenplatte

Eine Stahlbetonplatte aus WU-Beton (C25/30) nach Vorgabe laut Statik und gültigen DIN-Normen inkl. Leerrohre für spätere Hauseinführung( enden ca.0,50m außerhalb derBodenplatte, Fundamente bzw. Frostschürze) und Entwässerung (Schmutzwasser) werden laut Vorgabe und Planung eingebracht. Ein Fundamenterder laut VDE-Vorschriften wird bis in den HWR (Hauswirtschaftsraum/Heizung) verlegt.

05. Abdichtung

Gegen aufsteigende Bodenfeuchte werden Abdichtungen (Bodenplattenabdichtungen) laut gültiger DIN-Regeln und Bautechnik aufgebracht. Spritzschutzabdichtung (Übergang BP zum Mauerwerk , Höhe ca. 0,50m) werden nach Vorgabe gültiger Bau-DIN aufgebracht. Sockelputzabdichtungen sind in unseren Grundleistungsumfang nicht enthalten und müssen bei der Gestaltung des Grundstückes bzw. Zuwegung vom AG separat beauftragt werden.

06. Außenmauerwerk

Als Grundlage unserer Häuser wird ein Poroton Stärke 36,5 cm ( Wandstärke ist u.a.abhängig von der Heizungsanlage )verwendet. Die Wärmeleitgruppe (WLG) des Mauerwerks ergibt sich aus dem Wärmeschutznachweis. Statisch erforderliche Stützen oder Betonsäulen sind im Grundpreis enthalten. Ein Außenputz kommt bestehend aus einem atmungsaktiven Leichtputz mit Gewebeeinlage und einem Edelputz als Deckputz, Körnung 0,2 mm , in weiß zum Einsatz. Andere Farbgebungen des Deckputzes auf Anfrage. Der Sockelputz in Höhe von ca.0,30m wird als Zementputz ausgeführt und erhält keinen Farbanstrich.

07. Innenwände

Alle tragenden Innenwände laut Vorgabe , Planung bzw. Statik werden in 17,5 cm starken Mauerwerk erstellt. Alle Trennwände im EG, OG oder sonstigen Geschossen werden 11,5 cm stark aus Poroton erstellt. Erhöhter Schallschutz nach DIN auf Anfrage.

08. Geschossdecke

Als Geschossdecke werden Betondecke (DX-Fertigteildecke) Stärke 20cm mit allen Öffnungen (Durchlässen, Treppenöffnungen) laut Statik und Vorgabe mit seitlicher Dämmung laut Vorgabe Wärmeschutznachweis verlegt (außer Bungalow) . Kragplatten für Balkone werden mit Isokörben laut Vorgaben der Statik und Wärmeschutznachweis eingebracht. Die Feuerwiderstandsklasse liegt bei mind. F30.

09. Dachstuhl und Gauben

Verarbeitet wird eine hochwertige Holzkonstruktion nach Vorgabe Dachform und Statik (Konstruktionsvollholz, luftgetrocknet, keine Nachbehandlungen notwendig). Alle geplanten Dachüberstände (Sichtholz) werden mit einem farblosen Holzschutz gegen Witterungseinflüsse geschützt.

10. Dacheindeckung

Verwendet wird eine diffusionsoffene Unterspannbahn direkt auf den Sparren. Für die notwendige Hinterlüftung sorgt eine Konter- und Traglattung. Die Eindeckung erfolgt mit Betonziegel in Basisfarben oder Tonziegeln in Rot von Brass, Nelskamp, Creaton, usw.. Engobe, Edelengobe oder glasierte Dachsteine auf Nachfrage. Herstellergarantie beläuft sich auf 30 Jahre. Alle Dachrinnen und Fallrohre laut Planung werden aus Titanzink montiert.

11. Dachschrägen/Trockenbauleistungen

Alle Dachschrägen und oberste Geschoßdecken werden mit einer Zwischensparrendämmung gemäß Wärmeschutznachweis gedämmt. Anschließend wird mit Dampfbremsfolie, Konterlattung und 12,5 mm Gipskartonplatten (einlagig) die Schrägen / Deckenunterseite verkleidet. Alle Plattenstoßfugen werden fachgerecht geschlossen und tapezierfähig (Q2) fertiggestellt. Decken im Nassbereich (Bad-WC) werden mit Gipskartonplatten (Feuchtraumplatten -grün) einlagig beplankt . Vorwandelemente (Toilette/Bad/WC) werden im Standardmaß (Höhe/Tiefe des Vorwandelementes) mit Feuchtraumplatten-grün doppelt beplankt ausgeführt. Sonstige Verkleidungen , Wand-Anschlussfugen und Ausführungen auf Anfrage.

12. Innenputz

Der Innenputz wird als Maschinenleichtputz (Gipsputz) , als tapezierfähiger Untergrund in (Q2) hergestellt. Bad, WC und Garagen erhalten einen Kalkzementputz. Der Innenputz kann auch als atmungsaktiver Kalkputz , Kalkzementputz oder Filzputz auf Anfrage ausgeführt werden.

13. Estricharbeiten

In allen unseren Häusern kommt ein hochwertiger Zementestrich in allen Etagen inkl. Dehnungsfugen zum Einsatz , welcher lt.Vorgabe 6,5cm stark ist.

14. Türen- und Fenstereinbau

In unseren Häusern werden Kunststoffelemente mit 6-Kammerprofil (Pilzkopfverrieglung und Fehlbediensperre)- verarbeitet. Hauseingangstüren (Türfüllungen und Türgriffe Standardprogramm des jeweiligen Fensterbauunternehmens) sind mit einer Sicherheitsverriegelung ausgestattet. Unsere Fenster haben eine 3-fach Verglasung mit einem U-Wert gemäß Wärmeschutznachweis und sind mit deutschen Markenisolierglas ausgestattet. Alle Türen- und Fensterelemente sind natürlich auch in Aluminium und farblich auf Nachfrage zu erhalten. PVC-Rollläden (Basisfaben) mit Gurtwickler sind im Grundpreis enthalten.

15.1. Elektroinstallation

Unsere Elektroinstallationen werden nach DIN-Normen, VDE-Vorschriften und den Technischen Anschlussbestimmungen (TAB), des zuständigen Energieversorgungsunternehmens ausgeführt. Für die Installation werden nur geprüfte (Prüfzeugnis) und einheitliche Schalter- und Dosenprogramme verwendet ( Jung AS500 , Gira-reinweiss oder gleichwertig)

15.2. Installation der Räume

HWR (Hauswirtschaftsraum/Heizung):
Aufputzzählerschrank, inkl. erforderlicher Sicherungsplätze, 1x Deckenauslass, 1x Schalter, 4x Steckdosen
Diele:
1x Deckenauslass, 2x Schalter, 1x Steckdose
Abstellraum:
1x Deckenauslass, 1x Schalter, 1x Steckdose
Esszimmer:
1x Deckenauslass, 1x Schalter, 1 x Doppelsteckdose, 1x Steckdose
Wohnraum:
1x Deckenauslass, 1x Serienschalter, 2x Doppelsteckdose, 1x Steckdose , 1x Multimedia (TV,Telefon, Radio)
Küche:
2x Deckenauslass, 1x Schalter, 3x Steckdosen, 3x Doppelsteckdose, 1x Herd Steckdose, 1xGeschirrspülersteckdose
WC:
1x Wand- oder Deckenauslass, 1x Schalter, 1x Steckdose
Bad:
1x Wandauslass, 1x Deckenauslass, 2x Schalter, 1x Doppelsteckdose, 1x Steckdose
Schlafzimmer, Kinderzimmer, Arbeitszimmer, Gästezimmer:
1x Wandauslass, 1x Schalter, 2x Doppelsteckdose, 1x Steckdose, 1x Multimedia (TV, Telefon, Radio), 1x Deckenauslass

16.1. Sanitärinstallation

Zum Einsatz kommen bei der Sanitärinstallation nur geprüfte (Prüfzeugnis) Markenhersteller (Eurosmart , Laufen , Kaldewei , Hansgrohe oder gleichwertig).

16.2. Ausstattung

Gäste-WC:
1x WC-Anlage mit Vorwandmontage, WC-Drückerplatte weiß in Kunststoff, Keramikelement und Sitz 1x Waschtisch, 45 cm, mit Einhandmischer 1x Dusche auf Anfrage
Bad:
1x WC-Anlage mit Vorwandmontage, WC-Drückerplatte weiß in Kunststoff, Keramikelement und Sitz 1x Waschtisch, 60 cm, mit Einhandmischer 1x Dusche, 90x90x14 cm, emaillierte Duschtasse, flache Form, mit Einhandmischer und Brauseset 1x Badewanne, 1700x750 mm, emaillierte Stahleinbauwanne mit Wannenträger, mit Einhandmischer und Brauseset
Küche und HWR:
Anschluss für Geschirrspühlmaschine und Einbauspühle Anschluss für Waschmaschine

17. Heizungsanlage

Zum Einsatz kommt eine Luftwärmepumpe oder Brennwert-Heiztherme, inkl. Warmwasserspeicher (Marke Junkers, Viessmann oder gleichwertig) bis zu einer beheizbaren Fläche von 150 m2. Weiterhin ist unsere Heizanlage mit solarer Warmwasserunterstützung ausgestattet. Unsere Häuser werden mit Fußbodenheizung in allen Räumen (außer HWR) mit Einzelraumsteuerung ausgestattet. Natürlich können die Häuser auch mit Erdwärmepumpen, Flächenkollektoren oder Brennstoffzellenheizung ausgestattet werden , auf Anfrage/Angebot. Des Weiteren beinhaltet der Leistungsumfang einen Außenwasseranschluss am HWR.( Warmwasserspeicher und solare Unterstützung nur in Verbindung mit Brennwert-Heiztherme inklusive )

18. Schornstein

Ein hochwertiger Fertigteilschornstein, Durchmesser 180 mm, Raumluft unabhängig, mit Putztür, Kondensatauffang und Rauchrohr inkl. Schornsteinfegerzugang - Standard , kann auf Anfrage als Sonderleistung beauftragt werden.

19. Fliesenarbeiten

19.1. Bodenfliesen

Ausgestattet mit Bodenfliesen werden das Gäste-WC, die Küche (offene Küchen ca. 10qm), das Badezimmer, HWR und die Diele im EG (Fliesengröße 60x40 cm, rechtwinklig, bis 20 € Brutto/m²). Umlaufend wird ein Fliesensockel angebracht.

19.2. Wandfliesen

Das WC und das Bad werden in ca. 1,60 m Höhe umlaufend ohne Schrägen gefliest. Die Küche erhält einen Fliesenspiegel im Bereich der Arbeitsfläche von ca. 3m² (Fliesengröße ca. 20x20 cm, rechtwinklig, bis 20 € Brutto/m²).Verlegung von anderen Fliesenformaten, Bordüren oder Mosaikfliesen auf Anfrage.

20. Innen- und Außenfensterbänke

Im Innenbereich werden Fensterbänke aus Marmor Jura Gelb genutzt , die Stärke beträgt 2,00cm. Im Außenbereich bei bodentiefen Fenstern im EG und Haustüren werden keine Fensterbänke verwendet. Bei allen anderen Fenstern kommen Aluminium Fensterbänke EV1 mit seitlichen Abschlüssen und Antidröhnband zum Einsatz, welche in Weiß und Silber zur Auswahl stehen. Weitere Ausführungen und Materialien auf Anfrage.

21. Innentreppe

Als Innentreppe wird eine freitragende Zweiholmtreppe aus Holz mit Massivholzstufen aus Buche zwischen den Geschossen verwendet. Weiterhin sind im Leistungsumfang Brüstungsgeländer enthalten, wenn erforderlich. Weitere Innentreppenmodelle auf Anfrage. Der Zugang zum Dachboden wird durch eine gedämmte Einschubtreppe auf Anfrage möglich. Einbau von Betontreppen auf Anfrage.

22. Innentüren

In den Wohngeschossen werden hochwertige CPL-Innentüren (Röhrenspanfüllung) und Zargen verbaut. Zur farblichen Auswahl stehen Buche hell und Glattweiß Inkl. Drückergarnitur / Rosettengarnitur Edelstahl (Garant oder gleichwertig). Andere Farben und Ausführungen auf Anfrage.

23. Zusammenfassung

Sonderleistungen:

 Kellerbauten, Garagenbauten, Schornstein, Textilbeläge, Parkett, Laminat, Malerarbeiten (Anschlussfugen herstellen ) , Herstellen Außenanlagen , Zuwegung , Tiefbau , Satellitenempfangsanlage inkl. Zubehör und Sockelputzabdichtungen ,KfW-Effizienzhäuser ( EH-Standards - 55 , 40 , 40 Plus ) , Baustellenabsperrungen , Architektenleistungen(Leistungsphasen 1-9 )auf Anfrage.

Unsere Leistungen:

Statiken, Planungsunterlagen, Bauantragserstellung, Angaben zum Brandschutz , Berechnung stofflicher und konstruktiver Wärmebrücken mit Bauteiloptimierung , Erstellen Wärmeschutznachweis , Durchführung Blower-Door-Test , Ausstellen des Energiepasses, Bauleitung,Bauablaufkontrolle, benötigter Gerüstbau und Bautoiletten.

Leistungen des Bauherren/Kosten trägt der Bauherr (Baunebenkosten):
Bodengutachten, Gebäudeeinmessungen, evtl. Zufahrtsgenehmigungen, Anschlussgenehmigungen und Hausanschlüsse ( Abwasser, Wasser, Elektro, Gas, Medien), aktuelle Lagepläne, Schachtgenehmigung, Baustrom (Kraftstrom für notwendige Baumaschinen) , Bauwasser , evtl. benötigte Lüftungsgeräte und Heizgeräte (auch externe Aufheizgeräte für Estrich). Rohbauabnahme Schornstein ; Rauchmelder . Baustrom und Bauwasser müssen ab Baubeginn , während der Bauzeit , zur Verfügung stehen.
Das Ein- bzw. Nachreichen aller vom Bauamt benötigten Unterlagen (Bauantrag/Statik/ENEV etc.).

!!! Änderungswünsche der Bauherren können kurzfristig und problemlos umgesetzt werden. !!!

24. Urheberrecht

Alle ausgehändigten Planungsunterlagen sind das geistige Eigentum des AN. Die Verwendung der ausgehändigten Unterlagen und deren Nutzung ohne Einwilligung des AN werden strafrechtlich verfolgt.

Bauleistungsbeschreibung.pdf

  MMH - MeisterMassivHaus   I   Bahnhofstrasse 6b   I   04668 Otterwisch   I    Telefon: (03 43 45) 55 92 90   I   Fax: (03 43 45) 55 92 91   I   mail: meistermassivhaus@web.de